Reformationsjubiläum 2017

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Wittenberg

12.Themenwoche: Familie, Lebensformen, Gender vom 09. bis 12. August

r2017

Die Weltausstellung stellt sich neuen Herausforderungen: Was ist denn schon normal? Sich lieben, einander verbunden fühlen, das Leben miteinander teilen wollen – es könnte so einfach sein. Über Belastendes reden, über Trennung, Scheidung und Verlust. Freude teilen, mit Kindern, Vätern, als Frauen und viel mehr. Glaube und Queerness ausloten und kritisch Unfreiheiten entlarven. Konzerthighlights: Judy Bailey und Die Prinzen.

Bildergalerie

 

Programm der Themenwoche Familie, Lebensformen, Gender

Mittwoch bis Samstag und Montag, 12 Uhr
Lebensformen (in) der Bibel
Vorgestellt werden Menschen aus biblischer Überlieferung, die miteinander gelebt haben: am Mittwoch: Adam und Eva, am Donnerstag: Hagar und Ismael, am Freitag: Ruth und Naomi, am Samstag: die „Heilige Familie“, am Montag: Paulus.
Ort: Marktbühne, Marktplatz, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch bis Samstag und Montag, 12.20 Uhr
Geistliches Rudelsingen geschlechtergerecht

Mit der oldenburgischen Kirchenmusikdirektorin Beate Besser
Ort: Marktbühne, Marktplatz, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 9. August, 10.30 Uhr
Jedes Kind braucht seine Mutter?

Mit Ralf Kleindiek (Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Manuela Ritz (Antidiskriminierungs-Trainerin und Autorin), Christina Mundlos (Journalistin), Dag Schölper (Geschäftsführer Bundesforum Männer)
Moderation: Eske Wollrad und Martin Rosowksi
Ort: Transformationspavillon, auf der Neustraße, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 9. August, 14 Uhr
Du bist immer weg! Balance zwischen Familien- und Erwerbsarbeit.

Mit Christel Riemann-Hanewinckel (eaf-Präsidentin) Franziska Woellert (Projektleitung „Gütesiegel Familienorientierung“ der Führungsakademie für Kirche und Diakonie), Janina Dorn (Personalabteilung SKW Stickstoffwerke Piesteritz), Carina Mueller-Pflug (Öffentlichkeitsarbeit SKW Stickstoffwerke Piesteritz), Frank Scholz (Personalchef im Rathaus, Lutherstadt Wittenberg)
Moderation: Esther Ullmann-Goertz
Ort: Die Berufungsfabrik, im Innenhof des Wilhelm-Weber-Hauses, Schlossstraße, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 9. August, 16 Uhr
Alles Familie! Stöbern in Kinderbüchern der Vielfalt.

Mit Kris Hochfeld (Autorin, Bildungsinitiative QUEERFORMAT)
Ort: Foyer der Cranach-Herberge, Schlossstr. 1, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 9. August, 20 Uhr
Alle anderen - Ein Film von Maren Ade

Ort: Evangelische Akademie, Schlossplatz, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 9. August, 20.17 Uhr
Ökumenischer Themengottesdienst

Prediger: Horst Gorski, Vizepräsident im Kirchenamt der EKD und Leiter des Amtes der VELKD. Im EKD-Kirchenamt zuständig für „Grundsatzfragen der öffentlichen Verantwortung“.

Donnerstag, 10. August, 10.30 Uhr
Für immer? Wenn evangelische Ehen geschieden werden.

Mit Margot Käßmann (EKDBotschafterin für das Reformationsjubiläum), Cornelia Spachtholz (Verband beufstätiger Mütter), Rainer Knieling (Theologe, Autor „Mit Scheitern leben lernen“).
Moderation: Martin Rosowski und Eske Wollrad
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 10. August, 14 Uhr
Nicht männlich noch weiblich. Intersexualität in theologischer und politischer Perspektive.

Mit Lucie Veith (Intersexuelle Menschen e.V.), Steph Budwey (Kirchliche Hochschule Wuppertal-Bethel). Moderation: Eske Wollrad
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 10. August, 16 Uhr
„Immer donnerstags“: Nina Jäckle liest aus ihrem Buch „Der lange Atem“.

Das 2015 mit dem Evangelischen Buchpreis ausgezeichnete Buch erzählt eindrücklich von den Folgen der Tsunami-Katastrophe. Ein Phantombildzeichner gibt mit seinen Zeichnungen den entstellten Opfern ein Gesicht und den Hinterbliebenen eine Chance, sich zu verabschieden.
Ort: denkbar – der Laden, Collegienstraße 30, Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 10. August, 16.30 Uhr
„Der Prophet war schamhafter als eine Jungfrau“
Vorstellungen zu Weiblichkeit und Männlichkeit in der Islamischen Theologie.

Mit Kathrin Klausing (Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück)
Einführung und Moderation: Susanne Sengstock
Ort: Cranach-Herberge, Schlossstraße 1, Lutherstadt Wittenberg

Freitag, 11. August, 10.15 Uhr
Das pralle Leben. Von mehr als zwei Geschlechtern und allerhand Lebensweisen.

Mit Britta Goerke (Pastorin), Ursula Rosen (Kinderbuchautorin) und Sr Elisabeth Häfner (ev. Ordensfrau)
Ort: Café #Friedenswege, Ecke Neustraße / Mauerstraße, beim Schwanenteich, Lutherstadt Wittenberg

Freitag, 11. August, 14 Uhr
Queer Now. Sexualaufklärung als Herausforderung.

Mit Rebecca Pates (Politologin, Universität Leipzig) und Laura Becker (Queere Bildung e.V.)
Ort: Cranach-Herberge, Schlossstraße 1, Lutherstadt Wittenberg

Samstag, 12. August, 13.30 Uhr
Klar, vielfältig, selbstbestimmt? Frauenleben heute.

Mit Petra Bahr (Landessuperintendentin, Landeskirche Hannover), Helga Lukoschat (Vorstandsvorsitzende EAF Berlin), Theresa Pieper (Gleichstellungsbeauftragte der Bremischen Kirche), Eva Kocher (Vorsitzende der Sachverständigenkommission für den 2. Gleichstellungsbericht der Bundesregierung)
Moderation: Kristin Bergmann, Hella Mahler und Ursula Kress
Ort: Marktbühne, Marktplatz, Lutherstadt Wittenberg

Samstag, 12. August, 12.30 und 13 Uhr
Fotoaktion „500+ Wir stehen hier“

Fotoaktion mit mehr als 500 ordinierten Theologinnen in ihren eigenen Talären. Mit der Fotoaktion „500+ Wir stehen hier“ setzen die beteiligten Frauen ein Zeichen für die Errungenschaft der Frauenordination als Frucht der Reformation und für die Solidarisierung mit Frauen, denen die Ordination in ihren Kirchen aktuell verwehrt bleibt.
Ort: Innenhof des Schlosses, Schlossplatz, Lutherstadt Wittenberg

Samstag, 12. August, 15 Uhr
FrauenFestMahl – Jede bringt etwas mit: Ein Törtchen, ein Wörtchen, ein Lied.

Mit Margot Käßmann (EKD-Botschafterin der Evangelischen Kirche für das Reformationsjubiläum), Ilse Junkermann (Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland), Sarah Wiener (Fernsehköchin und Autorin) und Sybille Fritsch-Oppermann (Pastorin und Autorin)
Ort: Marktplatz, Lutherstadt Wittenberg

Samstag, 12. August, 18 bis 19.30 Uhr
Lesung mit Gespräch: Die Neuerfindung des Mannes?

Mit Michael Kumpfmüller (Autor) und Björn Süfke (Autor, Männerberater)
Der Schriftsteller Michael Kumpfmüller liest aus seinem Beststeller „Die Erziehung des Mannes“ (Roman), der Therapeut und Autor Björn Süfke aus seinem Sachbuch „Männer: Erfindet. Euch.Neu. – Was es heute heißt, ein Mann zu sein“. Miteinander kommen die beiden, die sich einem Thema aus unterschiedlicher Motivation und unterschiedlicher Herangehensweise nähern ins Gespräch.
Ort: Philipp-Melanchthon-Gymnasium, Neustraße 10b, Lutherstadt Wittenberg

Sonntag, 13. August, 10 bis 16 Uhr
Festival für Großväter, Väter und Kinder.

Spiel, Spaß und Musik auf der Kulturwiese - mit der Männerarbeit der EKD und Volunteers von r2017
Ort: Kulturwiese an der Juristenstraße, Torraum Kultur, Lutherstadt Wittenberg

Sonntag, 13. August, 12 Uhr
„Mein Sonntag“ - Erlebnis-Gottesdienst aus der Gottesdienstreihe „Ich reformiere jetzt auch!“

Mit Pfarrerin Ulrike Scherf, stellvertretende Kirchenpräsidentin der EKHN
Musikalische Begleitung: Clemens Bittlinger
Ort: LichtKirche, am Neuen Rathaus, Lutherstadt Wittenberg

Sonntag, 13. August, 14 Uhr
Warum Männer anders krank sind: Störfall MännerLeiden.

Mit Toni Faltermaier (Professor für Gesundheitspsychologie und -bildung an der Europa-Universität Flensburg), André Karger (Facharzt für Psychosomatische Medizin).
Moderation: Thomas Altgeld (Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen, Hannover)
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

Sonntag, 13. August, 16.45 Uhr
Gehört das verboten? Prostitution kontrovers

Mit Johanna Weber (Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen e.V.), Barbara Eritt (IN VIA - Beratungsstelle für Frauen, die von Menschenhandel betroffen sind) und Susanne Kahl-Passoth (Vorsitzende der Evangelischen Frauen in Deutschland)
Ort: Transformationspavillon, auf der Neustraße, Lutherstadt Wittenberg

Montag, 14. August, 10.30 Uhr
Hat die Reformation ein Geschlecht? Wie der theologische Aufbruch des 16. Jahrhunderts unser Leben verändert hat.
Mit Eva Labouvie (Historikerin, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
Ort: Transformationspavillon, auf der Neustraße, Lutherstadt Wittenberg

Abends auf der Weltausstellung

Mittwoch 9. August, 21 Uhr
Tanz unterm Sternenhimmel. Einladung zum Tanzen, Schwofen und Sommer genießen

Ort: Gasthaus Ökumene, Torraum Ökumene und Religion, Wallstraße, Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 10. August, 18 Uhr
Langer Donnerstag im Biergarten - Live-Musik mit SIM & Band

SIM & Freunde zelebrieren musikalisch einen langen Donnerstagabend unter dem Riesenrad – mit Biergarten-Atmosphäre und unter mitreißenden Saitenklängen. Dabei sind nicht nur altbekannte Sounds im akustischen Gewand dabei, sondern die ganze musikalische Breitseite der Jazz-, Rock-, Pop-, Radio- & Evergreen-Klassiker. Das Ganze angereichert mit viel Spaß und musikalischen Specials – und: Simon „SIM“ Jurczewski & Freunde können so ziemlich alles spielen, was man ihnen zuruft – und wenn nicht, finden sie schnell heraus, wie das geht. Seit 2007 ist Simon als Session- und Livedrummer auf dem Markt – und in jeder freien Minute mit seinen diversen Bands unterwegs oder im Studio.
Ort: Riesenrad am Biergarten, am Ende der Wallstraße in Richtung Lutherhaus, Lutherstadt Wittenberg

Freitag, 11. August, ab 21.30 Uhr
Church@Night. Musik und nachdenkliche Texte vor der erleuchteten LichtKirche

Ort: LichtKirche, am Neuen Rathaus, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 9. August, 16 Uhr
Handglockenensemble

Das Handglockenensemble der Wittenberger Schlosskirche bringt musikalische Leckerbissen unter der Überschrift „Ring and praise“ auf der Marktbühne zum Klingen.
Ort: Marktbühne, Marktplatz Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 9. August, 19 Uhr
Kabarettist Sebastian Schnoy

Der Kabarettist Sebastian Schnoy bietet eine vergnügliche Reise durch das Leben des Reformators und seine Auswirkungen bis heute. Martin Luther war, so die These, Bestsellerautor, Blogger und Keynote Speaker der Frühen Neuzeit: 500 Jahre vor der Erfindung von Facebook postete er seine Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg.
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 10. August, 19 Uhr
Judy Bailey

Die Sängerin hat schon nach dem Festgottesdienst beim Konzert Live 17 einen grandiosen Auftritt abgeliefert: Judy Bailey ist Weltmusikerin und Weltbürgerin. Ihre musikalische Reise führte sie bisher in über 30 Länder auf allen Kontinenten, zu zwölf eigenen Alben, Kooperationen mit Musikern von der Reggaelegende Eddy Grant bis zu den Söhnen Mannheims oder auf das offizielle Fußball-WM Album in Südafrika. Judy sang beim Weltjugendtag in Rio vor über drei Millionen Menschen und Papst Franziskus, ist regelmäßig zu Gast bei Kirchen- und Katholikentagen, ebenso wie bei unzähligen Konzerten und Workshops in Kirchen, bei Stadtfesten oder Festivals. Judy Baileys Musik ist eine Mischung aus Lebensfreude und Sonnenschein, aus Reggae, Rhythmus und Pop, aus ganz viel Mitsingen und dieser Hoffnung, an die sie auch in dunklen Zeiten zu glauben nicht müde wird!
Ort: Bühne am Schloss, Schlosswiese, Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 10. August, 19 Uhr
Apfel auf D 8. Eine Tanzperformance von System Rhizoma.

Mit Alba Scharnhorst und René Reith
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

Freitag, 11. August, 19 Uhr
Die Prinzen

Die Wegbereiter des deutschen a-cappella-Pop – die Prinzen – haben auch nach über 25 Jahren nichts von ihrem Witz und ihrer Frische verloren. Ob mit oder ohne instrumentaler Unterstützung – ihr Sound ist nach wie vor einmalig und das natürlich in Originalbesetzung machen sie auf ihrer diesjährigen Open-Air-Tour in Lutherstadt Wittenberg Station.
Ort: Bühne am Schloss, Schlosswiese, Lutherstadt Wittenberg

Freitag, 11. August, 19 Uhr
„Lennardt + Lennardt“

Kabarett vom feinsten: Das bieten „Lennardt + Lennardt“ (Britta und Steffen) in der Exerzierhalle. Die beiden aus Minden übersetzen im Kabarett Tinten Thesentestamente die Grundsteine der Reformation in den Alltag einer Gesellschaft im Jahre 2017. Sie ziehen Parallelen und ertragen Dissonanzen. Sie untersuchen gesellschaftliche Kontexte, die auch heute ein paar frische Thesen brauchen.
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

Samstag, 12. August, 19 Uhr
Knabenchor Hannover

Einer der besten Knabenchöre gastiert auf der Bühne am Schloss: Der Knabenchor Hannover mit Capella della Torre sowie Stephan Abel und Band bieten Volkslieder der Reformation auf ihre eigene – und sehr besondere – Art. Unter Leitung von Professor Jörg Breiding präsentieren sie ein Programm, in dem neu deutlich wird, dass Volkslieder zu den stärksten Antriebskräften der Reformation gehörten. Auch wenn der Begriff „Volkslieder“ erst Jahrhunderte später durch Hegel geprägt wurde, haben Martin Luther und seine Mitreformatoren eingängige und bekannte Melodien genutzt, um neue inhaltliche Botschaften „unters Volk“ zu bringen. So kommen an diesem Abend Choräle zu Gehör, die 500 bis zu Jahre alt und dennoch hoch aktuell sind.
Ort: Bühne am Schloss, Schlosswiese, Lutherstadt Wittenberg

to top