Reformationsjubiläum 2017

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Themenwoche „Frieden“

Achte Themenwoche vom 12. bis 17. Juli in der Lutherstadt Wittenberg

© istock Stepan Popov

Die Weltausstellung Reformation stellt sich vom 12. bis 17. Juli mit vielen Mitdiskutanten, Besucherinnen und Besuchern eine Woche lang der Frage, ob es jemals wirklich Frieden geben kann. In allem Unfrieden, der unsere Welt prägt, suchen und teilen wir Ideen für Frieden: persönlich, politisch, mit Berichten von Friedensdiensten, in Gebeten und mit konkreten Beispielen aus Kirchen und der zivilen Friedensarbeit.

Thematische Highlights der Themenwoche Frieden

Mittwoch, 12. Juli bis Montag, 17. Juli, 14:00 bis 14:30 Uhr
„Schwerter zu Pflugscharen“ – Interviews mit Zeitzeugen von 1983
Die Gesprächspartner sind:
am Mittwoch: Michael Stolle, Wittenberg, Dirigent, Pianist, Musikpädagoge
am Donnerstag: Andreas Ilse, Finne (Thür.) Netzwerk ehemaliger Bausoldaten, Thüringer Archiv für Zeitgeschichte
am Freitag: Harald Bretschneider, Dresden, Oberlandeskirchenrat i.R.
am Sonnabend: Friedrich Schorlemmer, Wittenberg, Pfarrer i.R., Bürgerrechtler, Autor
am Sonntag: Wolfgang Geffe, Jena , bis 2013 Beauftragter für Friedensarbeit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland
am Montag: Waltraut Zachhuber, Magedeburg, Pfarrerin, Superintendentin i.R .
Ort: Lutherhof

Mittwoch, 12. Juli bis Montag, 17. Juli, jeweils 13 Uhr
Stadtspaziergang zur Themenwoche „Frieden“
Treffpunkt: Marktplatz

Mittwoch, 12. Juli, 10:30 – 12 Uhr
„Fight for Peace“. Als Boxweltmeister Zeichen setzen.
Als ehemaliger Flüchtling aus dem afghanischen Bürgerkrieg weiß Hamid Rahimi, wovon er spricht, wenn er über Krieg und Frieden redet. Bereits als Kind flüchtete er mit seiner Familie aus dem Nahen Osten nach Hamburg und geriet in ärmlichen Verhältnissen schnell auf die schiefe Bahn. Getrieben von dem Wunsch nach einem besseren Leben, schaffte er mithilfe des Boxens den Sprung aus der Kriminalität hinein in den Profisport und ist mittlerweile mehrfacher Boxtitel Gewinner sowie Weltmeister des Global Boxing Councils. Zusammen mit dem Frankfurter Referenten für Friedensbildung Wolfgang Buff spricht Rahimi darüber, wie er als Boxweltmeister ein Zeichen für internationalen Frieden setzen kann.
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 12. Juli, 14 Uhr
Kaffeetafel des Friedens – Wittenberger Gastronomen laden ein. Eine Spendenveranstaltung für Jugendprojekte.
Ort: Marktplatz, Lutherstadt Wittenberg

Mittwoch, 12. Juli, 20 Uhr
Film „Die kleinste Armee der Welt“
Eine satirische Dokumentation gegen Vorurteile, Rassismus und eingefahrene Strukturen. Einführung: Uwe Trittmann, Evangelische Akademie Villigst. Anschließend Gespräch mit dem Filmautor Martin Gerner.
Ort: Evangelische Akademie, Schlossplatz 1d, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 13. Juli, 10:00 – 11:30 Uhr
„Pazifistin in der Politik? Beispiele aus dem politischen Alltag“.
Nahezu jeder kennt den Begriff Pazifismus – und doch so wenige wissen, was sich genau dahinter verbirgt. Mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Ute Finckh-Krämer und dem leitenden Militärdekan der evangelischen Militärseelsorge Dirck Ackermann sind zwei hochkarätige Vertreter zu diesem Thema in Wittenberg eingeladen.
Ort: Café #Friedenswege, Ecke Neustraße / Mauerstraße, Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 13. Juli, 16 Uhr
Lesung aus der Reihe „immer donnerstags“: „Rabenrosa“ von Helga Bansch
Wie kann man für Kinder vom Anderssein erzählen? Bild und Text dieses meisterhaften Bilderbuches über die Stärke einer Andersartigen stammen aus einer Hand. Die Bilderbuchkünstlerin Helga Bansch setzt ein kleines rosa Ei in ein Nest. Neben vier Rabenkindern wächst ein nacktes rosa Wesen heran. Eltern und Geschwister bleiben gelassen und bilden den soliden Boden, auf dem sich Rabenrosa ihrer Identität versichern kann.
Ort: Kirchliches Forschungsheim, Wilhelm-Weber-Str. 1

Freitag, 14. Juli, 16 Uhr
Eröffnung AFRICAN DIASPORA PALAST: Interaktive Raumstruktur zwischen Kunst und Wissenschaft – Die Zukunft der Vergangenheit von Schwarzem Wissen in Europa, von Natasha A. Kelly.
Ein Gesichtspunkt dieses Glaspalastes von Natatasha A. Kelly ist die Umbenennung von "Mohrenstraßen". die es in verschiedenen Städten Deutschlands gibt. Umbenannt werden sie etwa in "Anton-W-Amo-Straße", den Namen des "Hofmohres" am Hof in Wolfenbüttel. Eine spannende Erinnerung an Deutschlands Vergangenheit, die zur Gegenwart wird.
Ort: Zwischen neuem Rathaus und Exerzierhalle, Lutherstadt Wittenberg

Samstag, 15. Juli, 14:30 Uhr
„Call for Peace”. Fünf Slammerinnen und Slammer treten beim Poetry Slam auf einer Bühne zum Thema „Frieden“ gegeneinander an.
Poetry Slams sind Wettstreite unter Dichterinnen und Dichtern. Das Wichtigste dabei: Ohne das Publikum geht nichts. Denn die Zuschauerinnen und Zuschauer entscheiden, wer gewinnt. Sechs Slammerinnen und Slammer treffen sich auf unserer Bühne auf dem Marktplatz, um sich mit dem Thema Frieden auf ihre ganz eigene Art auseinander zu setzen.
Moderiert wird der Slam von der Poetry Slammerin und Moderatorin Leonie Warnke. Slammerinnen und Slammer sind: Temye Tesfu, Leonard Schubert, Tanasgol Sabbagh, Nhi Le, Johannes Sprang, Chris Verfuß
Ort: Bühne auf dem Marktplatz, Lutherstadt Wittenberg

Sonntag, 16. Juli, 19 Uhr
Love & Peace. John Lennon, seine Lieder und die Religion: Ein Künstler auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Seine Sehnsucht nach Frieden, Gerechtigkeit und Liebe. Eine Konzertlesung in zwei Teilen mit zehn Minuten Pause. Es geht darum, was Lennons Musik mit der christlichen Botschaft verbindet - Musik, Texte und Impulse, die zum Gespräch einladen.
Ort: Hoffnungskirche, Fleischerstr. 11/12

Sonntag, 16. Juli, 20 Uhr
Young POINT Disco: Musik- und Lichtshow lassen den young POINT zum einladenden Club werden.
Ort: youngPOINTreformation, Ecke Fleischerstraße / Neustraße, Lutherstadt Wittenberg

Montag, 17. Juli, 15:00 bis 16:30 Uhr
"Zum Frieden berufen" - 500 Jahre Reformation und der Friedensauftrag der Kirche. Podiumsdiskussion mit Jörn Thießen, Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundesweher und ehemaliger Bundestagsabgeordneter, Renke Brahms, Schriftführer (leitender Geistlicher) der Evangelischen Kirche in bremen und Friedensbeauftragter des Rates der EKD, und Torsten Zugehör, Oberbürgermeister in Lutherstadt Wittenberg.
Ort: Exerzierhalle, Lutherstraße 56, Lutherstadt Wittenberg

Mehr zum Programm der Themenwoche Frieden im Online-Kalender
Programmübersicht
oder im Programmflyer zum Download
Programmflyer

 

 

 

to top