Reformationsjubiläum 2017

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Reformator als Comic

Martin Luther hängt am Bahnhof `rum

Edition FaustLuther und der Papst grüßen im Bahnhof als Comic - ab April 2017Luther und der Papst grüßen im Bahnhof als Comic - ab April 2017

Martin Luther geht auf große Tour: Ab April hängt er auf ausgewählten deutschen Bahnhöfen. Bilder eines von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau mitentwickelten Reformations-Comics werden in vier Stationen ausgestellt. Reisen und Staunen.

Bildergalerie

Luther und der Papst grüßen im Bahnhof als Comic - ab April 2017 Bildgewaltig: Reformation als Comic auf dem Bahnhof Luther-Comic am Gleis: das Reformationsjubiläum 2017 machts möglich

Martin Luther hängt ab April an deutschen Bahnhöfen – als Comicfigur. Ein von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) mitentwickelter aufwändiger bunter Band zum 500-jährigen Reformationsjubiläum zeigt das Leben Luthers in wuchtigen Bildern und macht so die Epoche neu lebendig. In großformatigen Leuchtstelen der DB Station&Service AG werden in München, Erfurt, Halle und Berlin Auszüge aus der so genannten Graphic Novel „Martin Luther“ von Andrea Grosso Ciponte und Dacia Palmerino gezeigt, die im Frankfurter Verlag Edition Faust erschienen ist.

Bildgewaltiges Werk

Bildgewaltig und dramaturgisch zeigen die einzelnen Kapitel in einem ganz speziellen Comic-Stil das bewegte Leben und Wirken Martin Luthers – von seiner Kindheit über seine Zeit als Mönch, dem Anschlag der 95 Thesen bis hin zur Bibelübersetzung und seinen Schriften gegen die Bauern und Juden. Das Buch löst dabei Kino im Kopf aus. Wer an der Ausstellung und den farbprächtigen Bildern der Graphic Novel Gefallen findet und die komplette Geschichte Martin Luthers in völlig neuartiger Form mit nach Hause nehmen will, kann in den Bahnhofsbuchhandlungen vor Ort auch gleich den 160 Seiten starken ungewöhnlichen Band erstehen (ISBN: 978-3-945400-27-2, 20 Euro).

Theologisch geprüft

Fast zwei Jahre haben Künstler und Verlag in enger theologischer Begleitung durch Dr. Eberhard Pausch und Dr. Jeffrey Myers von der hessen-nassauischen Kirche an dem Werk gearbeitet. Pausch und Myers beteuern, dass sie die historischen Angaben in dem Band mehrfach geprüft haben. Für sie ist die Graphic Novel aber mehr viel mehr als ein Sachbuch, sondern ein Kunstwerk. Ab 13. April sind Ausschnitte aus dem ungewöhnlichen Band zuerst am Münchner Hauptbahnhof zu sehen. Reisen und Staunen!  

Tourdaten der Ausstellung: 
München Hauptbahnhof:           13.04. – 23.04.17 
Erfurt Hauptbahnhof:                05.05. – 11.05.17
Halle (Saale) Hauptbahnhof:      12.05. – 20.05.17
Berlin Hauptbahnhof:                22.05. – 29.05.17

Der Luther-Comic kann auch direkt hier im EKHN-Shop online bestellt werden >> KLICK

to top